Menu

PCR und Real Time PCR: Trouble Shooting und Validierung

Inhalte & Lernziele

Die PCR und Real-time PCR sind mittlerweile unersetzliche Werkzeuge im Bereich der Molekularbiologie geworden. Durch ihre Geschwindigkeit, Präzision und den hohen Durchsatz werden sie daher im vielen Breichen und in vielen Abwandlungen eingesetzt. Durch spezielle Fragestellungen oder targets kann es jedoch zu Problemen oder unvorhergesehenen Ergebnissen kommen, die sich manchmal nur schwer aufklären lassen. Dieser Kurs beschäftigt sich mit typischen Fragen oder Problemen der PCR und real time PCR und zeigt Möglichkeiten zur erfolgreichen Etablierung oder Optimierung einschließlich Template-Präparation auf. Darüber hinaus werden beide Methoden vermehrt auch im regulierten Umfeld eingesetzt und müssen hierfür validiert werden. Der zweite wichtige Themenblock konzentriert sich daher auf die Validierung der PCR- und real time PCR-Assay.

Training PCR Eppendorf plates

 

Themen des Theorie-Seminars

  • Methoden der Template-Präparation
  • Direct PCR für DNA und RNA
  • Inhibitoren und verschiedene Kontrollen
  • Interne Prozesskontrollen
  • Sensitivität
  • Optimierung der PCR- und real time PCR: Spezifität, Auswahl der besten Targets
  • Primer-Design: 5’Flap-Primer, extrem lange Primer, Mediator-Sonden, dsDNA-Sonden
  • Genotypisieren mit HRM- und Taqman-Schmelzkurven
  • Besprechung von besonderen Sondensystemen auf Nachfrage
  • Anwendung des Standard-Additionsverfahrens zur genauen Quantifizierung.
  • Lebend/tot-Nachweis
  • Validierungsbeispiele
  • Updates zu MIQE-Richtlinien
  • Digital PCR/droplet digital PCR
  • Methoden zur Einzelzell-Analyse

 

 

 

Erweiterungsthemen bei In-house Schulungen

Diese Inhalte werden bei In-house Kursen je nach Bedarf und Kundenwunsch angepaßt, ergänzt und gekürzt. Weitere Themen könnten z.B. sein

  • PCR- und Primer-Design

 

Hintergrund-Informationen zum Thema

Vorab schon interessant sind evt. folgende Seiten:


 

 

Zielgruppe

Technische oder wissenschaftliche MitarbeiterInnen mit grundlegenden Kenntinissen in der Molekularbiologie und soliden Vorkenntnissen in der PCR, die die PCR-Methodik bereits anwenden und in ihrem Labor optimieren möchten.
 
 
Dauer der Fortbildung

Offener Kurs: 2 Tage

In-house: Dieser Kurs ist 2-tägig angelegt, wird jedoch je nach Kundenvorgabe manchmal auf 1 Tag gekürzt oder auf 3 Tage ausgeweitet. Ihre besonderen Wünsche und Anforderungen besprechen wir vorab in einem zwanglosen und unverbindlichen Telefonat. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

 

Ort des Trainings

Wie bieten Ihnen zwei Arten des Trainings an, je nachdem wie viele Personen geschult werden sollen:

  • Offene Kurse: Sie kommen zu uns - die Wahl für Einzelpersonen
  • In-house Kurse: wir kommen zu Ihnen - die Wahl für mehrere Personen aus einem Unternehmen

 

Trainingsarten: Theorie und Praxis

Um ein effektives Lernen zu fördern, versuchen wir immer Theorieteile und Praxisteile in einem Kurs miteinander zu kombinieren. So kann das neu Erlernte im Labor direkt in die Praxis umgesetzt werden. Feed-back und praktische Übungen helfen dabei, den Lernerfolg zu vertiefen und direkt in Abläufe zu integrieren. Wenn sie jedoch Ihren Mitarbeitern und Kollegen schnell einen Überblick über viele Themen geben wollen, können diese Themen auch in einem Theorie-Seminar interaktiv bearbeitet werden.

  • Theorie: Offene Kurse und In-house Schulungen
  • Workshops: In-house Schulungen

 

Vorteile von In-house Schulungen

  • Ab 4-5 Teilnehmern ist eine In-house Schulung günstiger
  • Ihre Mitarbeiter müssen nicht reisen
  • Das Trainingskonzept wird individuell für sie zusammengestellt und an Ihre Ziele und Mitarbeiter angepasst
  • In Praxisschulungen kann Ihr Assay im Kurs durchgeführt werden, dies hilft beim trouble shooting
  • Alle Mitarbeiter Ihrer Abteilung sind an der Entwicklung neuer Standards aktiv beteiligt. Dies erhöht die Compliance, gerade bei "alten Hasen"
  • Die Praxisteile finden in Ihren Laboren statt und alle Ergebnisse sind direkt übertragbar
  • Optimierungsvorschläge sind so auch bei Räumen und Abläufen möglich

 

Termine und Preise

Anmeldungen für offene Kurse sind derzeit Corona-bedingt nicht möglich.

Für In-house Schulungen kontaktieren sie uns gerne per mail oder telefonisch, dann erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot, das sich nach den Inhalten und der Dauer des In-house Kurses richtet. Bereits ab 4-5 Teilnehmern ist ein In-house-Kurs günstiger als die individuelle Schulung ihrer Mitarbeiter durch Teilnahme an offenen Fortbildungen. Den Termin der Schulung sprechen wir natürlich mit Ihnen ab. Generell kann ein Kurs innerhalb von 4-8 Wochen nach dem Erstkontakt bei Ihnen durchgeführt werden. Ihre besonderen Wünsche und Anforderungen besprechen wir vorab in einem zwanglosen und unverbindlichen Telefonat. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Die Kursgebühr bei In-house Schulungen beinhaltet die Schulungsunterlagen im Farbdruck, ein Teilnahme-Zertifikat sowie die Reise- und Hotelkosten der Dozentin oder des Dozenten.

 

Kursstruktur und Planung:

  • Kursbeginn (am ersten Tag) 09:00 Uhr
  • Kursende (bei eintägigen Kursen) ca. 17:00
  • Kursende (bei mehrtägigen Kursen bis zum vorletzten Tag) ca. 17:00 Uhr
  • Kursende (bei mehrtägigen Kursen am letzten Tag) ca. 16:00 Uhr
 

Dozent

Dr. Johannes Becker-Follmann studierte Biologie und Philosophie in Saarbrücken und Freiburg. Danach promovierte er am Institut für Humangenetik und Anthropologie der Universität Freiburg zur “Vergleichenden Genkartierungen bei Mensch und Maus“. Nach mehreren Forschungsaufenthalten in Osaka (Japan), Freiburg und Berlin gründete er im Jahr 2000 das Institut für Polymorphismus und Mutationsanalytik in Saarbrücken, das Auftragsanalysen mittels PCR, RT-PCR- und Sequenzierung (NGS) anbietet. Seit 2002 führt er Seminare und Workshops zu PCR-Themen durch. U.a. war er von 2006 bis 2020 federführender Dozent in Bereich Molekularbiologie, PCR, RT-PCR und NGS bei der PromoCell Academy in Heidelberg. Seit 2017 ist er Leiter des Forschungs- und Entwicklungslabors der Eluthia GmbH und entwickelt Tests für die post- und pränatale Diagnostik.  


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.